Kaufleute EFZ, BOG (Dual)

Die 3-jährige Lehre oder 2-jährige verkürzte kaufmännische Lehre im Lehrbetrieb.

Allgemeine Informationen

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Basis der betrieblichen Ausbildung gilt die Lern- und Leistungsdokumentation (LLD).
  • Während der 3-jährigen Ausbildung (6 Semester) werden im Betrieb insgesamt 6 Arbeits- und Lernsituationen (ALS) durchgeführt. 
  • Während der 3-jährigen Lehre finden insgesamt 4 überbetriebliche Kurse à 2 Tage statt. Die einzelnen Kurstage finden in den unten genannten Zeiträumen statt (Richtwert; Änderung vorbehalten):
Überbetrieblicher Kurs Zeitpunkt Lehrjahr
ÜK 1, Kurstag 1 August / September  1.
ÜK 1, Kurstag 2 September / Oktober  1.
ÜK 2, Kurstag 1 April / Mai 1.
ÜK 2, Kurstag 2 Mai / Juni 1.
ÜK 3, Kurstag 1 März / April 2.
ÜK 3, Kurstag 2 April / Mai 2.
ÜK 4, Kurstag 1 Januar / Februar 3.
ÜK 4, Kurstag 2 Januar / Februar 3.

Bei Lernenden in einer verkürzten Ausbildung wird das erste Ausbildungsjahr gestrichen resp. dispensiert. Dies hat folgende Auswirkungen:
  • Die Lernenden "überspringen" das erste Lehrjahr sowohl schulisch wie auch betrieblich und absolvieren 4 anstelle von 6 Semestern.
  • Im 1. Lehrjahr findet ein Spezial-ÜK für Lernende einer verkürzten Ausbildung statt. Dabei werden der ÜK 1 und ÜK 2 kombiniert. Dieser Spezial-ÜK dauert ebenfalls zwei Tage. Der ÜK 3 findet gegen Ende des ersten (bzw. zweiten) Lehrjahres statt. Im Januar/Februar des Abschlussjahres folgt der ÜK 4.
  • Pro Semester wird eine Arbeits- und Lernsituation (ALS) durchgeführt (= total 4 ALS)
  • Der ÜK-Kompetenznachweis 1 (ÜK-KN 1) wird ebenfalls dispensiert und es wird lediglich der ÜK-KN 2 erarbeitet und benotet.

Bei Fragen zum überbetrieblichen Kurs in der regulären und/oder verkürzten Ausbildung steht Ihnen die Geschäftsstelle der IGKG beider Basel gerne zur Verfügung.